Stadtbummel mit Kindern - Mit Schatzsuche ist Begeisterung garantiert!

Stadtbummel mit Kindern? Mit Schatzsuche ist Begeisterung garantiert!

Stadtbummel mit Kindern? – Ganz einfach mit Mini-Schatzsuche

Kennen Sie das: Sie planen einen Ausflug, Stadtbummel oder Spaziergang, aber der Plan ist leider nicht kindgerecht? Ihre Kinder haben darauf verständlicherweise keine Lust? Egal wie hingebungsvoll Sie sich um die Kinder kümmern und Aktivitäten für Kinder unternehmen: Es gibt immer wieder Ausflugsziele, die eher die Erwachsenen begeistern, zu denen die Kinder aber trotzdem mal mitkommen sollen. Wie wäre es, den nächsten Stadtbummel mit Kindern mit einer kleinen Mini-Bildungs-Schatzsuche aufzupeppen?

Stadtbummel mit Kindern – So geht das bei uns:

Wir hatten kürzlich Freunde mit ihren Kindern zu Besuch. Da wir in Görlitz wohnen, was übrigens ein sehr hübsches kleines Städtchen ist, wollten die Eltern gern einen Stadtbummel mit Kindern durch die Görlitzer Altstadt unternehmen. Dieses Vorhaben stieß bei allen Kindern auf etwa so viel Begeisterung, wie Gemüse zum Mittagessen. Selbst mit den vielen Spielplätzen auf dem Weg konnten wir sie nicht locken. Trotzdem, wenn man einmal vor Ort ist, wäre es doch schön, sich die Stadt anzusehen. Also musste eine Lösung her, von der alle etwas haben. Die war schnell gefunden: Wir haben die Kinder mit der Schatzsuche „Schwarzpfote & Oskar“ gelockt. Dafür laufen selbst unsere Mädels freiwillig ein paar Meter. Und das Beste ist: Es handelt sich um eine Mini-Bildungs-Schatzsuche für Kinder in der 1. Klasse. Also nicht nur eine Schatzsuche, sondern auch gleich noch eine gute Übung für die Schule.

Die Mini-Bildungs-Schatzsuche
"Schwarzpfote & Oskar"

Oskar lebt mit seinem Drachenfreund „Schwarzpfote“ friedlich und glücklich zusammen bis die Drachenjäger kommen. Wird es Oskar gelingen, sie zu überzeugen, dass sein Freund „Schwarzpfote“ friedlich ist? Die Geschichte erschließen die Kinder sich während der Schatzsuche selbst.

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Linkedin | Instagram | Newsletter

Vorbereitung der Mini-Bildungs-Schatzsuche

Ich wollte die Schatzsuche mit so wenig Aufwand wie möglich vorbereiten. Immerhin hatten wir ja Besuch, mit dem ich viel Zeit verbringen wollte. Also habe ich die Mini-Bildungs-Schatzsuche „Schwarzpfot & Oskar“ ausgedruckt, die Hinweise in Umschläge gepackt (wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie auch passende Umschläge basteln), Schere, Stift und Kleber eingepackt, mir eine kleine Tour überlegt und die Hinweise zu den einzelnen Stationen direkt auf die Schatzkarte geschrieben. Das hat keine 10 Minuten gedauert (Von den 10 Minuten habe ich dann bestimmt 5 Minuten gebraucht, um Kleber zu finden). Ich musste nicht mal einen Schatz einpacken, weil wir uns als Ziel einfach unseren Lieblingseisladen mitten in der Görlitzer Altstadt überlegt haben.

Unser Stadtbummel mit Kindern startet entspannt

Die erste Station unseres Stadtbummels mit Kindern war dann der Lieblingskletterbaum meiner Tochter (quasi direkt vor unserer Haustür). Eine tolle Gelegenheit für mich, einen kurzen Abstecher zum Meridianstein und der Görlitzer Stadthalle zu unternehmen, um dort die ersten beiden Hinweise zu verstecken. Die Mädels haben meine kurze Abwesenheit nicht mal bemerkt und konnten dann – mit dem Hinweis auf die Schatzsuche – prima vom Baum weggelockt werden.

Die ersten beiden Aufgaben haben Sie gemeinsam super bewältigt: Die Tochter meiner Freundin hat den „BUCHSTABENSALAT“ gelöst, die „VERLORENEN BUCHSTABEN“ gefunden und die entsprechenden Lücken in der Geschichte ergänzt. Meine Tochter, die noch im Kindergarten ist, hat dann den fertigen Geschichtenteil ausgeschnitten und auf die entsprechende Stelle der Schatzkarte geklebt – eine gut funktionierende Arbeitsteilung. Sollten Sie ausschließlich mit Kindergartenkindern unterwegs sein, gibt es auch eine Mini-Bildungs-Schatzsuche für Kindergartenkinder „Tausendschön sucht ihre Flügel“.

Stadtbummel mit Kindern: VERLORENE BUCHSTABEN
Die Mini-Bildungs-Schatzsuche "Schwarzpfote & Oskar" bietet 6 Rätsel mit dem Schwerpunkt Deutsch Klasse 1.
Stadtbummel mit Kindern: Wir spielen Schwarzpfote & Oskar
Die Lösung zu jeder Aufgabe muss auf die Schatzkarte geklebt werden. Am Ende ergibt sich aus den 6 Teilen eine schöne Geschichte.
Mini-Bildungs-Schatzsuche "Tausendschön sucht ihre Flügel"
Sollten Sie ausschließlich mit Kindergartenkindern unterwegs sein, gibt es auch eine Mini-Bildungs-Schatzsuche für Kindergartenkinder "Tausendschön sucht ihre Flügel".

Die Station Nummer 3 war ein Spielplatz. Diesen Hinweis habe ich versteckt, als die Kinder („Nur einmal, Mama!“) die Rutsche ausprobiert haben. Aus „nur einmal“ wurden mindestens 10x und wieder hat niemand meine kurze Abwesenheit bemerkt. Nach dem Rutschen haben sie den Geschichtenteil „VERGESSENE WORTE“ gefunden, bei dem einfach 3 fehlende Wörter in der Geschichte ergänzt werden müssen. Diese sind neben der Geschichte als Bilder dargestellt, so dass das Rätsel wieder gut lösbar war. Der „FALSCHE ANFANG“ an der nächsten Station war schon etwas kniffeliger. Aber mit probieren und testen haben die Mädels es gut geschafft. Auch meine Tochter, das Kindergartenkind, konnte die fehlenden Wörter gut mitraten, weil sie sich ja aus der Geschichte ergeben.

Gemeinsam sind sie stark
Die Aufgaben bewältigen die Mädchen gemeinsam: Die Große löst die Rätsel, die Kleine schneidet aus und klebt.
Stadtbummel mit Kindern: VERGESSENE WORTE
Bei dem Rätsel „VERGESSENE WORTE“ müssen drei fehlende Wörter in der Geschichte ergänzt werden.
Stadtbummel mit Kindern: FALSCHER ANFANG
Der „FALSCHE ANFANG“ war kniffelig. Aber mit probieren und testen haben die Mädels es gut geschafft.

Das vorletzte Rätsel „UMGETAUSCHTE BUCHSTABEN“ hatte ich direkt an der Neiße versteckt. Bei diesem Rätsel muss jedem Buchstaben eine Zahl zugeordnet werden. Hier war der eine große Vorteil: Meine Tochter konnte auch mal ein Lösungswort finden, sie musste ja nur die Buchstaben „abmalen“. Der andere große Vorteil: Die Kinder haben recht lange gerätselt und wir Erwachsenen hatten dadurch viel Zeit, den Ausblick auf uns wirken zu lassen.
An der nächsten Station gab es dann das Eis und die fertige, rührende Geschichte vom kleinen Drachen Schwarzpfote & seinem Menschenfreund Oskar

Stadtbummel mit Kindern: UMGETAUSCHTE BUCHSTABEN
Meine Tochter - das Vorschulkind - konnte auch mal ein Lösungswort finden, sie musste ja nur die Buchstaben „abmalen“.
Stadtbummel mit Kindern: Vorletzter Geschichtenteil
Wir sind fast fertig: Hier wird schon der vorletzte Teil auf die Geschichte geklebt. Gleich ist sie vollständig.
Mini-Bildungs-Schatzsuche: "Schwarzpfote & Oskar": Fertige Schatzkarte
Der Schatz ist die vollständige Geschichte von Schwarzpfote und seinem Freund Oskar. Dazu kommt ein Eis natürlich auch noch gut an.

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Linkedin | Instagram | Newsletter

Fazit zum Stadtbummel mit Kindern

Der Stadtbummel mit Kindern war ausgesprochen gelungen! Wir hätten natürlich noch viel mehr Zeit in die Vorbereitung stecken können (Rätsel randlos ausschneiden, Zahlen auf die Umschläge kleben oder sogar passende Umschläge ausdrucken). Wir hätten auch alle Rätsel vorher verstecken können. Alles das sind schöne Sachen, die gemacht werden können, wenn man etwas Zeit für die Vorbereitung hat und investieren möchte. Sie machen die Schatzsuche zweifelsohne noch schöner. Es nimmt der Sache aber überhaupt nichts, wenn man die Rätsel einfach nebenher versteckt, sich den Schatz irgendwo (z. B. in Form von Eis oder ähnlichem) kauft und so einen wunderbaren Stadtbummel mit Kindern erlebt, von dem alle nachher begeistert sind.

Stadtbummel mit Kindern: Weitere Mini-Bildungs-Schatzsuchen für Zwischendurch

Schreiben Sie uns