Sonnensystem basteln - Eine Anleitung

Sonnensystem basteln – Eine Anleitung

Warum wir ein Sonnensystem basteln: Meine Tochter ist gerade voll im Weltall-Fieber. Wir haben schon ein Raumschiff gebastelt und ein Cockpit gebaut, aber „DAMIT MUSS MAN JA WOHL AUCH IRGENDWOHIN FLIEGEN, MAMA!?!“ Damit war die Aufgabe klar: Wir brauchten ein Sonnensystem (und hatten auch gleich eine schöne Beschäftigung für lange Quarantäne-Nachmittage). Falls Sie nicht ganz soviel Zeit haben, gibt es hier ein Planeten-Ausmalbild. Daraus können Sie mit Kindern schneller ein Sonnensystem basteln.

Zuerst das Ergebnis. So sah unser gebasteltes Sonnensystem am Ende aus: 

Sonnensystem basteln: Fertig
Das sind einige unserer fertig gebastelten Planeten.
Die Erde
Eine Mini-Erde haben wir auch.
Der Jupiter
Das ist der von meiner Tochter bemalte Jupiter.

Sie werden es schon erkennen: Wir haben einfach Luftballons mit Pappmaché umwickelt und dann angemalt (Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie in unserem Beitrag zum Astronautenhelme basteln). An dem Ergebnis sieht man auch noch die Form der Luftballons. Trotzdem hat es uns Spaß gemacht und einige Nutzungsmöglichkeiten bietet uns das gebastelte Sonnensystem auch:

  • Zuerst hängt es natürlich im Kinderzimmer bis das Thema Weltall von einem anderen abgelöst wird.
  • Wenn Sie auch gerade das Weltall-Thema zu Hause haben, eignen sich solche Planeten prima als Versteck-Orte bei einer Schatzsuche. Hier möchte ich natürlich nicht versäumen, auf unsere beiden Weltall-Schatzsuchen: „Verloren im Weltall I“ und „Verloren im Weltall II“ hinzuweisen: Zwei tolle Abenteuer für Weltall-Interessierte.
  • Wenn die Planeten irgendwann nicht mehr als Planeten gebraucht werden, können Sie kleine Löcher stechen und LEDs hinein legen. Aufgehängt oder aufgestellt ergibt sich ein schöner Beleuchtungseffekt.

Das sind doch 3 gute Gründe für ein Sonnensystem, oder?

Material zum Sonnensystem basteln

  • Luftballons
  • Zeitungen, Küchenrolle oder alte Tapete
  • Tapetenkleister
  • Acryl- oder Sprühfarbe
  • Becher oder kleine Gefäße, auf denen die Ballons abgelegt werden können.

Es geht los: Wir basteln ein Sonnensystem

Mit dem Tapetenkleister konnte meine Tochter nicht so viel anfangen („Das ist ja ekelhaft, Mama.“). Stattdessen haben wir uns die Arbeit geteilt: Sie hat die Zeitung in Schnipsel und Streifen gerissen. Ich habe danach die Schnipsel auf die Ballons geklebt.
Sonnensystem basteln: Es geht los.
Die erste Schicht: Kleistern Sie jeden Luftballon mit Tapetenkleister ein und kleben Sie die Zeitungsstreifen darauf.
Jeden Tag eine neue Schicht.
Lassen Sie die Luftballons trocknen und kleben Sie die nächste Schicht. Bei uns waren die Ballons (ähm ... Planeten) nach 3 Schichten fest genug.
Sonnensystem basteln: Die letzte Schicht
Die letzte Schicht haben wir dann mit Küchenrolle geklebt, damit die Planeten vor dem Bemalen schon einmal weiß sind.
Sonnensystem basteln: Die Farbgebung
Bei der Farbgebung haben wir uns mit Acrylfarbe so richtig ausgetobt.
Der Jupiter
Der Jupiter ist fertig.
Für jeden Planeten haben wir ein kleines, passendes Gefäß zum Trocknen genutzt.
Unsere Sonnensystem-Werkstatt
Unsere Sonnensystem-Werkstatt: So ein Sonnensystem braucht im Entstehungsprozess auch ein bisschen Platz.
Aufgehängt haben wir die Planeten dann jeweils mithilfe eines an einem Faden befestigten Zahnstochers. Zum Trocknen haben wir eine übrig gebliebene Bodenleiste genutzt.
Weltall-Schatzsuche „Verloren im Weltall I“
Ein gebasteltes Sonnensystem lässt sich wunderbar in eine Weltall-Schatzsuche, z. B. „Verloren im Weltall I“ integrieren.
Fertige Planeten
Die fertigen Planeten können Sie dann einzeln aufhängen ...
Sonnensystem basteln: Planeten aufhängen
... oder hintereinander - zum Beispiel befestigt an einer Stange.
Unsere Erde zwischen Venus und Mars.

Kritische Weltall-Expert*innen werden vielleicht anmerken, dass die Größenverhältnisse und Farben nicht stimmen oder dass die Sonne fehlt. Uns ging es auch in erster Linie um den Bastelspaß. Unter diesem Aspekt kann ich unsere Anleitung zum Sonnensystem basteln sehr empfehlen. 🙂

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Linkedin | Instagram | Newsletter

Weitere Ideen rund um das Thema Weltall

Schreiben Sie uns