Schatzsuchen kontaktfrei organisieren und durchführen

Schatzsuchen kontaktfrei organisieren: Nach der ersten Zeit der Umstellung haben wir uns eingewöhnt im Homeoffice-Homeschooling-Modus und leben weitestgehend kontaktfrei zu anderen Menschen. Besonders für die Kinder ist das natürlich schwer, aber auch wir Erwachsenen merken, wie sehr uns der persönliche Kontakt zu anderen fehlt. Und obwohl „man sich ja nicht treffen sollte“, erwischen wir uns bei dem gelegentlichen Gedanken, wie man den Kindern und anderen Menschen eine Freude bereiten könnte. Etwas, das sie freut und beschäftigt, irgendwie persönlich ist und gleichzeitig ohne den direkten Kontakt oder Treffen auskommt….

So verfiel ich auf den Gedanken, dass ich Schatzsuchen kontaktrei organisieren kann. Die „beschenkten“ Schatzsucher müssen sich ihren Weg in einem wohnortnahen Erholungsgebiet alleine suchen. Der direkte Kontakt zu den Schatzsuchern fällt daher aus.

Aber der emotionale Kontakt entsteht definitiv durch die Vorbereitung der Rätsel und Hinweise, und auch meine eigenen Kinder haben sich darüber gefreut, einmal zur Abwechslung die „Verstecker“ zu sein, und nicht immer die Sucher. Außerdem war auch unsere Familie eine Weile mit dem Schatz-und-Hinweise-versteck-Spaziergang beschäftigt, was ein schöner Nebeneffekt ist, denn inzwischen finden die Kinder unsere täglichen wir-müssen-doch-mal-raus-Spaziergänge ziemlich lahm.

Wir haben also eine komplette Piraten-Schatzsuche – mit Flaschenpost und Schatz und allem was dazugehört – rund um einen nahegelegenen Weiher versteckt. Da bei gutem Sonnen-Wetter hier viele andere Menschen unterwegs waren, mussten wir darauf achten, die Hinweise besonders gut zu verstecken, damit sie kein Muggel findet. Gleichzeitig müssen die Verstecke natürlich besonders gut beschrieben werden, damit die Schatzsucher sie auch garantiert finden – mündliche Tipps vor Ort sind in diesem Falle ja nicht möglich.

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Linkedin | Instagram | Newsletter

Schatzsuchen kontaktfrei organisieren: Hinweisversteck 1
Versteckte Schatzsuchen-Hinweise sind eine tolle Kinder-Motivation für einen längeren Spaziergang.
Schatzsuchen kontaktfrei organisieren: Versteck 2
Wenn Sie eine Schatzsuche für eine befreundete Familie vorbereiten, achten Sie darauf, die Hinweise gut zu verstecken und die Verstecke zielgenau zu beschreiben.
Schatzsuchen kontaktfrei organisieren: Kinder motivieren
Dem/der besten Freund/in eine Freude machen, sich tolle Verstecke überlegen und sich vorstellen, wie er/sie sucht... Damit motivieren Sie Ihr Kind garantiert zum nächsten längeren Spaziergang.

Nach der fröhlichen Verstecktour gelangten wir dann zum Haus der Beschenkten – eine befreundete Familie, die wir zu anderen Zeiten sehr oft sehen – und giggelnde Kinder versteckten die Schatzkarte unter der Fußmatte…. Es kann auch eine Freude sein, anderen eine Freude zu machen, auch wenn man sie dann nicht bei der Schatzsuche begleiten kann… für uns ein passendes Geschenk an nahestehende Freunde!

Schatzsuchen kontaktfrei organisieren: Passende Angebote

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Linkedin | Instagram | Newsletter

Schreiben Sie uns