Die Weltall-Schatzsuchen „Verloren im Weltall I & II“

Der kleine Außerirdische Tilly braucht Hilfe: Er sitzt auf einem Meteoriten in unserem Sonnensystem fest und sucht sein Raumschiff. Die Kinder müssen ihm helfen, dass Raumschiff wieder zu finden. Für den Neustart des Schiffes braucht Tilly den geheimen Startcode. Den hat seine Oberschlaumeierschwester Tilla in unserem Sonnensystem versteckt. Spielen Sie mit den Kindern beim nächsten Weltall-Kindergeburtstag dieses intergalaktische Weltall-Abenteuer.

Sie können die Schatzsuchen ganz normal einzeln spielen. Zusätzlich gibt es hier noch eine Besonderheit: Die beiden Weltall-Schatzsuchen lassen sich mit einer altersgemischten Gruppe auch zusammen spielen. Es gibt immer wieder Situationen, in denen eine Schatzsuche mit großen und kleinen Kindern gemeinsam gespielt wird. Sei es, weil Sie die Schatzsuche in Familie mit Geschwistern spielen oder weil Ihr Kind ältere und jüngere Kinder zum Kindergeburtstag eingeladen hat.

Diese beiden Weltall-Schatzsuchen bieten Ihnen genau für so eine Situation eine Lösung: Die „Weltall-Schatzsuche mit allen Stationen“ hat dann neben dem Start- und dem Schatzort 9 Stationen (eine für jeden Planeten unseres Sonnensystems). Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel wechselt sich ab: Es gibt dann 5 schwere Rätsel für die großen und 4 leichte Rätsel für die kleinen Kinder. Es gibt dann 5 anspruchsvollere Knobel-Rätsel für die großen und 4 einfachere Rätsel für die kleinen Kinder. Die Grund-Geschichte ist in beiden Schatzsuchen gleich und die Rätsel ergänzen sich jeweils. Deshalb ist das Zusammenspielen der beiden Schatzsuchen mit einem großen, altersgemischten Team problemlos möglich.

In jeder der beiden Schatzsuchen ist ein Code für den Kauf der 2. Weltall-Schatzsuche enthalten.

Zeigt alle 2 Ergebnisse